Alex Meister

profile_picture

Alex Meister
Der Touristiker

Meran, studiert hat er in Deutschland, der Schweiz und in Italien. Das Reisen lag ihm also immer schon auch selbst im Blut. Nach dem Universitätsabschluss an der Katholischen Hochschule in Mailand absolvierte er die Ausbildung zum Jungbauern an der Fachschule Laimburg und kehrte in seine Heimatstadt Meran zurück. Seit 2005 ist er dort im elterlichen Betrieb "Meisters Hotel Irma" tätig und engagiert sich auch zunehmend im öffentlichen Leben, wie zum Beispiel als Präsident des Kurverwaltung Meran.

Wann und wie sind Sie persönlich mit der Welt von OpenStreetMap und Open Data in Kontakt gekommen? Nutzen Sie diese Technologien auch in Ihrer Freizeit?

Bei den letzten Editionen des Barcamp Südtirol wurde ich auf das Thema aufmerksam – die Veranstaltung ist ein Muss für tourismusinteressierte und internetaffine Menschen aus aller Welt. Ich selbst bin ein End-User solcher Technologien und freue mich jedes Mal, wenn Applikationen jeder Art benutzerfreundlich, originell und einfach angeboten werden.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach diese neuen Technologien für den Tourismusbereich?

Ich denke, dass es äußerst wichtig ist, im Tourismus neue Technologien einzusetzen. Multimediale Werkzeuge werden mit der Zeit traditionelle ersetzen und es ist unabdingbar in diesem Bereich, immer am Ball zu bleiben. Wie es vom TIS innovation park anlässlich des Innovation Festivals 2013 richtig kommuniziert wurde, sind Open Data "digitales Gold". Es ist an der Zeit, den Wert von offenen Daten zu erkennen und diese den Menschen zur Verfügung zu stellen, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Kurverwaltung Meran hat bereits 2008 mit einem SMS-Dienst in diese Richtung gearbeitet: Anhand der Landeswetterdaten wurden den Gästen per SMS Freizeittipps geschickt; – dieser Dienst besteht übrigens heute noch und wird stark genutzt. Auch ist der Veranstaltungskalender auf unserer Website meran.eu so implementiert, dass Events aus drei verschiedenen Datenbanken zusammengeführt werden – hier geht es um "Aggregation of Open Data". Und ohne OpenStreetMap wäre das Projekt „MeranO Real Time Bus" in dieser Form nicht umsetzbar gewesen.


Die Stadtgemeinde Meran hat im Herbst 2013, in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern, mit dem Echtzeitdienst „MeranO Real Time Bus" ein in Südtirol einzigartiges Projekt gestartet. Worum geht es bei diesem Projekt?

Das Projekt „MeranO Real Time Bus" hat das Ziel, den BürgerInnen und den Gästen Echtzeitinformationen zur Position und zur Uhrzeit der Busse anzubieten. Mit diesem Tool werden Wartezeit verringert und Pünktlichkeit erhöht, die KundInnen der öffentlichen Verkehrsmittel können jederzeit einschätzen, ob es sich "zeitlich" auszahlt, den Bus zu nehmen.

Welche Rolle spielt die Kurverwaltung Meran bei diesem Projekt und was erwarten Sie sich davon?

Da der Tourismus eine sehr wichtige Rolle in der Südtiroler Wirtschaft spielt, wurde die Kurverwaltung Meran für ihre Kompetenz bei der Frage zu den Bedürfnissen der Gäste involviert. Die Kurverwaltung Meran hat mit den Partnern TIS innovation park, SASA und Gemeinde Meran das Projekt schnell und effizient umgesetzt.

Das Projekt wurde im September 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie sind die Rückmeldungen von Seiten der Bevölkerung?


„MeranO Real Time Bus" wurde im Rahmen des Innovation Festivals 2013 vorgestellt und fand bereits bei dieser Gelegenheit große Zustimmung. Seit der Veröffentlichung im Dezember 2013 konnten wir mit zahlreichen Feedbacks seitens der Bevölkerung rechnen. Neben sämtlichen Komplimenten haben wir auch wertvolle Inputs für die Optimierung des Dienstes erhalten, die wir selbstverständlich berücksichtigen werden.


Lassen sich bereits Verbesserungsmöglichkeiten erkennen oder ist dies verfrüht?

Wie bei allen multimedialen Projekten besteht auch hier Verbesserungspotential. Es gibt einige Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten werden, um den Dienst zu optimieren. Eine besteht darin, die einzelnen Linien samt Plan in weitere Portalen einzubauen.



Denkt die Kurverwaltung Meran auch über weitere Projekte dieser Art nach?

Das Potential der Open Data ist sehr groß; wir möchten im Zukunft denselben Dienst für Parkplätze anbieten – immer erreichbar über unserer Plattform meran.eu.

Mehr Infos

MeranO Real Time Bus
http://bus.meran.eu

Barcamp Südtirol
http://barcampsuedtirol.org

Kurverwaltung Meran
http://www.meran.eu

Meisters Hotel Irma
http://www.hotel-irma.com